*
  J. W. von Goethe
 


Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart.


Und wo die Herzen weit sind,
da ist auch das Haus nicht eng.

Wer nicht mehr liebt und
nicht mehr irrt, der lasse sich begraben.


Es ist nicht genug zu wissen,
man muss auch anwenden.

Eigentlich weiß man nur,
wenn man wenig weiß.
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.


Toren und gescheite Leute sind gleich unschädlich.
Nur die Halbnarren und die halbweisen,
dass sind die gefährlichsten.

Es gibt viele Menschen,
die sich einbilden, was sie erfahren,
das verstünden sie auch.


Auch aus Steinen,
die in den Weg gelegt werden,
kann man Schönes bauen.





 
  9942 Besucher (22758 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=